4 Mythen aus der Welt des Rasierens

Oktober 13, 2021

Bei ziemlich jedem Thema gibt es weitverbreitete Theorien, Gerüchte und Mythen, welche sich oft nicht bewahrheiten. Wir klären hier die 4, wohl am weitest verbreiteten, für euch auf. 

1. Nach dem Rasieren wachsen die Haare schneller und stärker nach

Der erste und wohl am weitesten verbreitete Mythos. Auch wenn es kurz nach dem Rasieren so aussehen mag, als seien die Haare dicker und dunkler als zuvor, ist diese Aussage Unsinn. Der Haarwachstum hat einen genetisch festgelegten Zyklus, wie und wie oft du dich rasierst, interessiert diesen Zyklus nicht. Auch für die Dicke deines Haares ist deine DNA verantwortlich. Dass wir denken, die Haare wachsen schneller und stärker nach, liegt daran, dass wir die abgeschnittenen, stumpfen Enden der Haare sehen. So wirkt nicht nur das Bartbild, sondern der Haarwachstum an allen rasierten Körperstellen, schon nach kurzer Zeit dichter.

2. Die Verletzungsgefahr ist mit scharfen Rasierern grösser

Ganz im Gegenteil. Ja, stumpfe Rasierklingen schneiden nicht so gut wie scharfe, jedoch die Haare und nicht die Haut. Und weil stumpfe Rasierklingen eher rupfen und ziehen als schneiden, versucht man oft mit mehr Druck und mehreren Zügen nachzuhelfen. Dadurch wird die Haut gereizt und es kann zu Hautirritationen oder schnitten führen. Mit einer neuen, scharfen Klinge ist die Verletzungsgefahr kleiner, vorausgesetzt du gibst weniger Druck darauf wie bei deiner Klinge von gestern, die schon einige Monate alt ist... Eine scharfe Klinge gleitet mit wenig Druck gut über die Haut und kann schon so im ersten Zug die Haare flächendeckend abschneiden.

3. Die Rasierklingen sollte man wöchentlich wechseln

Wie lange die Klinge scharf bleibt, hängt von mehreren Faktoren ab, die Häufigkeit deiner Rasur, die Qualität der Klingen und ob du eine Rasiercreme benutzt. So ist die Lebensdauer einer Klinge von Person zu Person unterschiedlich. Jedoch solltest du spätestens wenn du das Gefühl hast, dass die Klinge mehr rupft als schneidet oder deine Klingen leichte Verfärbungen aufweisen, deine Klingen auswechseln. 

4. Die Verwendung von Rasiercreme ist überflüssig. 

Eine gute Rasiercreme macht Haut und Haar weich und sorgt dafür, dass der Rasierer ohne grossen Widerstand über die Haut gleiten kann. So erleichtert die Creme das entfernen der Behaarung und es wird nicht viel Druck zum Rasieren benötigt. Auch Shampoo eignet sich nicht dafür, da es zwischen den Klingen verkleben kann, was die Lebenszeit der Klinge negativ beeinflusst und Haare sich hartnäckiger im Rasierer verfangen.






Vollständigen Artikel anzeigen

Shavejack erhält Verstärkung
Shavejack erhält Verstärkung

Oktober 06, 2021

Hi, ich bin Julian! Seit Mitte September bin ich bei Shavejack und kümmere mich vor allem um Social Media, Kundenkontakt und auch um einige neue digitale Projekte, von welchen ihr bald mehr hören werdet. Wenn ihr Shavejack im grossen weiten Web seht, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass ich dahinter stecke.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Löscht Rasurbrand
Löscht Rasurbrand

Oktober 01, 2021

Die Wirkstoffe unserer Shaving Cream sind so gewählt, dass sie die Haut in ihren natürlichen Eigenschaften unterstützen und nach der Rasur beruhigen. Dass unsere Shaving Cream auch gegen Rasurbrand wirkt, haben wir eher per Zufall herausgefunden.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Shavejack neu bei Farmy
Shavejack neu bei Farmy

August 23, 2021

Unser Rasiergriff aus Schweizer Holz ist neu auch beim Schweizer Online-Markt farmy.ch erhältlich. Farmy liefert regionale und verantwortungsvoll hergestellte Produkte direkt vom Hersteller nach Hause. Je nach Wohnort ist sogar eine kostenlose Lieferung mit dem Farmy eMobil möglich. 

Vollständigen Artikel anzeigen →