So gelingt die Nassrasur

März 05, 2019

Wenn Autos autonom fahren und Roboter den Kühlschrank füllen: Rasieren werden wir uns auch in Zukunft selber. Altbewährte Tipps für das männliche Morgenritual. 

Unsere männliche Biologie gibt seit jeher vor, wo die Stoppeln spriessen. Das war schon bei unserem Opa so. Und dem Opa von dessen Opa aus dem alten Rom. Was sich zum Glück geändert hat, sind die Rasierutensilien. Der Nassrasur-Ablauf und die Techniken sind alt bewährt. Startest du deinen Tag gerne mit diesem Morgenritual? Dann haben wir ein paar erprobte Hacks für dich.

Es geht nichts über eine gute Vorbereitung

Am besten wäschst du dein Gesicht und die Barthaare mit einer milden Waschlotion und warmem Wasser. Das warme Wasser öffnet die Poren und lässt die Haare dadurch weiter hervorstehen. Das macht es wesentlich angenehmer, die Barthaare mit einer scharfen Klinge gründlich zu rasieren.

Massiere Rasiercreme oder dein Lieblingsprodukt jetzt so richtig ein. Das weicht die Barthaare auf und erleichtert die Rasur. Wichtig ist ein Spülen der Klinge nach jedem Zug unter laufendem, warmem Wasser. Beim ersten Durchgang rasierst du in Richtung Haarwuchs. Einen zweiten Durchgang gegen die Haarwuchsrichtung bringt das sauberste Resultat.

Trimmer für männliche Sideburns

Unter der Nase oder für Koteletten – auch Sideburns genannt – verwendest du am besten den integrierten Trimmer. Ein Trimmer ist eine Klinge, die sich bei vielen Systemrasierern, auch bei unserem, an der Oberkante befindet. Hier hältst du den Rasiergriff im 90 Grad Winkel zum Gesicht und fährst langsam ohne Druck nach unten.

Basis für eine gründliche, und vor allem schonende Rasur, sind scharfe Rasierklingen oder einen Rasierhobel, weil stumpfe Klingen deine Haut am meisten strapazieren.

Rasurbrand entgegen wirken

Jetzt kommt das kalte Wasser zum Zug: Nach der Rasur spülst du dein Gesicht am besten mit kaltem Wasser ab. Die Poren der Haut ziehen sich dadurch zusammen und reduzieren ein Eindringen der Bakterien, welche zu Rasurbrand und Entzündungen führen können. Ein gutes Aftershave mit natürlichen Inhaltsstoffen und ohne Alkohol beruhigt die strapazierte Haut. 

Um den Tag weiter entspannt anzugehen, verwendest du am besten eine Feuchtigkeitscreme mit richtig guten Inhaltsstoffen. Das unterstützt die Haut, verleiht ein frisches Aussehen und fühlt sich einfach gut an.

 

 

 

 

 

 

 

 






Vollständigen Artikel anzeigen

Ein paar Fakten rund um das Rasieren
Ein paar Fakten rund um das Rasieren

September 26, 2019

Durchschnittlich verbringt ein Mann 3'300 Stunden seiner Zeit mit Rasieren und entfernt in den rund 140 Tagen gut 3.5 Kilogramm Bartstoppeln. Ein paar Denkanstösse, wie man mit diesen Fakten umgehen kann.

Vollständigen Artikel anzeigen →

Mit Rasierschaum den Grill putzen
Mit Rasierschaum den Grill putzen

Juni 21, 2019

Die Grill-Saison ist da! Richtig cool. Weniger cool ist es, den Grill zu putzen. Weil wir zum Rasieren jetzt unsere Shaving Cream verwenden, wussten wir nicht so recht wohin mit dem Rasierschaum. Wieso nicht auf den Grill damit?

Vollständigen Artikel anzeigen →

Neu: Shaving Cream kann auch Aftershave
Neu: Shaving Cream kann auch Aftershave

April 29, 2019

Unser Alltagshelfer für das männliche Morgenritual soll ähnlich ticken wie unser Rasierklingen-Abo: Die Qualität des Alltäglichen auf einfache Art verbessern. 

Vollständigen Artikel anzeigen →